Besonderer 800-Meter-Titel für Leni Viehweger

Delmenhorst - 12.07.2020 Es war ein abgespecktes Programm bei den Bezirksmeisterschaften der Männer, Frauen und der U18/U20-Jugend im Stadion an der Düsternortstraße. Das vorgeschriebene Hygiene-Konzept mit den Abstandsregeln wurde entsprechend umgesetzt und ließ die Disziplinen 100, 200, 400, 800 Meter, den Hürdensprint und die Langhürde, sowie Weit- und Dreisprung zu.

56 Athletinnen und Athleten stellten sich bei guten Bedingungen den Wettkämpfen. Für die Mittelstrecke über 800 Meter war die Kurvenvorgabe für die meisten stark gewöhnungsbedürftig, denn es wurde in Bahnen gestartet mit jeweils einer freien Bahn dazwischen. Keine Rangelei um Positionen, kein Taktieren im eigentlichen Sinne. Für Leni Viehweger (VfL Lingen) im U18-Rennen war das wahrscheinlich ein Vorteil. Die zierliche Läuferin, die noch der W14 angehört, konnte ihre um zwei bis drei Jahre ältere Konkurrenz um mehr als vier Sekunden distanzieren und siegte mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:25,54 Minuten.

Max Ziolkowski (LG Papenburg/Aschendorf) konnte ebenfalls einen Bezirkstitel über 800 m erlaufen, war mit seiner Laufzeit von 2:05,04 Minuten allerdings nicht so zufrieden.

Weiteres Edelmetall ging an Imke Leigers (SV Union Meppen) im 400-m-Rennen der U18, an ihre Vereinskameradin Julia Todt im 100-m-Hürden-Rennen der U18 und an Thorben Finke (SV Siglitra Sögel) im 100-m-Sprint (11,60 Sekunden).

Die kompletten Resultate hier

Foto: Carsten Nitze

Niedersächsischer Leichtathletik-Verband
Kreis Emsland e.V.

1. Vorsitzender
Simon Hardt